Donnerstag, 13. Juli 2017

Glücksspuren im Sand - Rezension

Glücksspuren im SandGlücksspuren im Sand

Von Rachel Bateman
Erschienen im Heyne fliegt - Verlag
Kostet in Deutschland als broschierte Ausgabe ca. 13 Euro
336 Seiten

Inhalt (Klappentext): Die unkonventionelle Storm war schon immer das Vorbild ihrer jüngeren Schwester Anna. Als sie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt, ist Anna am Boden zerstört. Doch dann findet sie eine Liste ihrer Schwester – eine Liste all der Dinge, die man in einem perfekten Sommer unbedingt tun muss. Dinge wie „Im Regen küssen“, „Ins Dive-In-Kino gehen“ (was auch immer das sein mag!) oder auch einfach: „Mutig leben“. Im Andenken an ihre Schwester und um ihre eigene Traurigkeit zu überwinden, macht Anna sich daran, die Aufgaben der Liste zu erfüllen. Ihr stets zur Seite: der Nachbarsjunge Cameron, der irgendwie immer schon da war. Der Storms engster Freund war. Und der vielleicht der Schlüssel zu einem neuen Glück sein könnte. Wenn es da nicht ein schlimmes Geheimnis gäbe.

Meine Meinung: Erst einmal möchte ich kurz anmerken, wie wunderschön ich dieses Cover finde! Es hat mich schon auf den ersten Blick angesprochen und ich war sehr neugierig auf diesen Jugendroman. Auch die Kurzbeschreibung klang sehr ansprechend für mich, sodass ich mich schon sehr auf's Lesen freute. Schon auf den ersten Seiten war mir dann endgültig klar, dass dieses Buch genau meinen Lesegeschmack trifft. Anna ist eine tiefgründige Protagonistin, mit der ich mich gut identifizieren konnte. Somit fiel es mir nicht schwer, mich in sie einzufühlen und ihre Abenteuer, die sie durch die Liste ihrer Schwester erlebt, mitzuerleben. Im Laufe des Buches wuchs sie mir immer mehr ans Herz und ich wollte auch gar nicht aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen musste, ob sie es schafft, die Liste komplett "abzuarbeiten" und ob/was sich mit Cameron noch entwickelt. Spannend war dieses Buch auf alle Fälle, was nicht zuletzt am tollen Schreibstil von Rachel Bateman lag. Sie schreibt relativ einfach, aber dennoch mit ihrem eigenen, besonderen Touch und konnte mich damit durchgehend fesseln. Die Idee der Handlung ist natürlich nicht das Allerneuste und es gibt sicher schon viele andere Romane mit einer ähnlichen Geschichte - dennoch hatte ich einige wunderbare Stunden mit "Glücksspuren im Sand" und werde das Buch vielleicht sogar eines Tages noch einmal lesen.

4,5/5 Punkten

Bildquelle: www.blogger.randomhouse.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen